Bundesfachschaftentagungen ( Bufata )

In vielen Fachrichtungen treffen sich die Fachschaftsräte ( FSR´e ) des Bundesgebiets zur gemeinsamen Beratung, Koordination und natürlich auch zum Kennenlernen. Diese Fahrten werden Bundesfachschaftentagungen genannt und von der FachschaftsvertreterInnenkonferenz ( FSVK ) bezuschusst.

Zum einen gibt es die Möglichkeit eine Bezuschussung für die Teilnahme an Bufatas zu erhalten, aber zum anderen auch für eine Organisation einer Bufata in Bochum.

Besuch einer Bufata:

Bei einer Teilnahme einer Bufata ist wichtig, dass ihr vor der Fahrt einen Antrag stellt.

Dabei könnt ihr Fahrtkosten abrechnen lassen ( Bahntickets, Kilometergeld, Flugtickets ). Die Fahrt mit der Deutschen Bahn: Dabei könnt ihr über die RUB einen Rabatt auf Tickets erhalten. Für nähere Informationen einmal die FSVK-SprecherInnen kontaktieren. Die Fahrt mit einem Auto: Dabei erhaltet ihr pro Kilometer für die Hin- und Rückfahrt 20 Cent Bezuschussung. Zur Flugreise: Nur wenn der Flug günstiger als die anderen beiden Verkehrsmöglichkeiten ist, weil wir die Umwelt schonen wollen.

Ihr könnt auch die Teilnahmegebühren bei der FSVK abrechnen lassen. Dies ist bei dem Antrag mit der Spalte “Besonderer Kostenaufwand” gemeint.

Als Letztes könnt ihr die TNT für den Bufatabesuch erhalten.

Ausrichtung einer Bufata:

Für die Ausrichtung einer Bufata erhaltet ihr maximal 1.500,00€ von der FSVK. Dies beantragt ihr über den Projekteantrag. Darüber hinaus könnt ihr natürlich gerne eure Fakultät um eine Finanzierungshilfe bitten. Als letztes bleibt euch noch die Möglichkeit eines Antrages an das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Das BMBF unterstützt hochschulbezogene zentrale Maßnahmen studentischer Verbände und anderer Organisationen. Die Anträge sind bis spätestens zum 1. Juni beim BMBF einzureichen; der Zeitraum der förderfähigen Maßnahmen liegt dabei zwischen dem 1. Oktober des laufenden Jahres und dem 30. September des Folgejahres. Folgend findet ihr das dazu gehörige Merkblatt:

Merkblatt Studentische verbände_März 2010

Ihr erreicht die Förderberatung per E-Mail unter beratung@foerderinfo.bund.de
oder unter der Telefonnummer 0800 2623-008 für Fragen zur Forschungs – und Innovationsförderung.
Informiert euch auch auf der Homepage der Förderberatung “Forschung und Innovation” des Bundes unter www.foerderinfo.bund.de.