Ausschüsse des Studierendenparlaments ( StuPa )

Die Ausschüsse des Studierendenparlaments ( StuPa ) werden ebenfalls von dem StuPa besetzt und gliedern sich in Hauptausschuss, Haushaltsausschuss, Satzungsausschuss, Wahlausschuss und der Wahlprüfungsausschuss.

Hier kommt ihr zur Homepage des Studierendenparlaments.

Haushaltsausschuss:

Der Haushaltsausschuss kontrolliert und bestätigt den jeweiligen Haushalt als auch die Nachtragshaushalte des Allgemeinen Studierendenausschuss ( AStA ). Darüber hinaus prüft dieser Ausschuss auch die Buchhaltung des jeweiligen AStA.

Um die Demokratie zu wahren können alle Studierende sich in den Haushaltsausschuss wählen lassen und müssen nicht notgedrungen in einer politischen Liste aktiv sein, oder einen Sitz im StuPa haben.

Satzungsausschuss:

Der Satzungsausschuss des Studierendenparlaments regelt sämtliche Satzungsfragen. Auch die Satzungen der Fachschaften werden dort auf ihre Richtigkeit und Kompatibilität mit der allgemeinen Studierendensatzung überprüft. Daher müssen alle Satzungen und Neuerungen vom Satzungsauschuss genehmigt werden, bevor sich die Universitätsverwaltung damit auseinandersetzt. Der Satzungsausschuss hat sich im Jahre 2011 selbst Prüfungsgrundsätze gegeben um zum einen eine qualitativ hohe Arbeit trotz wechselnder Parteien aufrecht zu erhalten und auch um mehr Transparenz für die Fachschaftsräte zu schaffen.

Der/Die Vorsitzende des Satzungsausschusses ist für die Sammlung jeglicher Satzungen und Satzungsänderungswünsche zuständig und unter folgender Mailadresse erreichbar: satzungsausschuss@stupa-bochum.de

Wahlausschuss:

Der Wahlausschuss koordiniert die jährlichen Wahlen zum StuPa, welche derzeit im Regelfall im Dezember stattfinden. Damit dieser Ausschuss unabhängig agieren kann, dürfen die Mitglieder nicht selbst zu den Wahlen für das StuPa antreten. Darüber hinaus werden auch jedes Jahr WahlhelferInnen gesucht, welche für ihre Arbeit auch entlohnt werden. Ausschreibungen für WahlhelferInnen werden von der/m Wahlausschussvorsitzende/n über den FSVK-Email-Verteiler öffentlich bekannt gegeben.

Hauptausschuss:

Der Hauptausschuss setzt sich aus den politischen Listen des StuPa zusammen, wobei meist die Listen mit den meisten Sitzen im StuPa auch hier die Mehrheit genießen. Dieser Ausschuss tagt öfter als das StuPa und kann dringliche Entscheidungen für das StuPa vorab diskutieren und abstimmen. Dabei müssen Abstimmungen immer vom StuPa nachträglich genehmigt werden.

Allgemeiner Studierendenausschuss:

Der Allgemeine Studierendenausschuss ( AStA ) wird einmal im Jahr gewählt. 2016 war dies Anfang März. Er setzt sich aus meist verschiedenen hochschulpolitischen Listen aus dem Studierendenparlament zusammen und ist die gewählte Vertretung der Studierenden. Der AStA gliedert sich dabei in verschiedene Referate, die jeweils eine andere Schwerpunktsetzung bei ihrer Arbeit haben. Welche Referate es in der jeweiligen Amtsperiode gibt, findet ihr auf der Homepage des AStA. Hinzu kommt der AStA-Vorstand, der unter anderem über Personalangelegenheiten und andere nichtöffentliche Themen entscheidet. Die derzeitige Vorsitzende heißt Nur Demir (Internationale Liste), der derzeitige Finanzreferent David Semenowicz (ReWi).

Die AStA-Sitzung ist das höchste beschlussfassende Gremium des AStA und tagt in der Vorlesungszeit alle zwei Wochen.

Der AStA ist außerdem für die Mittelgenehmigung der FachschaftsvertreterInnenkonferenz ( FSVK ) zuständig, betreibt aber auch Betriebe auf dem Campus, wie die AStA-Druckerei, den AStA-Copyshop und das Kulturcafé.

Für Infos zum Anwesenheitspflichtmelder des AStAs geht es hier lang. (Link zum Glossareintrag Anwesenheitspflicht folgt in Kürze.)